Geschichte

Die Sektion Faustball  besteht seit der Gründung der DSG Union St.Martin/Traun.

Bereits in der Saison 64/65 wurde unter der Leitung des damaligen Sektionsobmanns Rudolf Aigner – mit zwei Herren- und einer Damenmannschaft – in der Bezirksklasse gespielt.

Es folgten einige Jahre intensive Aufbauarbeit unter den Sektionsleitern

Heinz Winkler, Ernst Wurm und Franz Malaschitz.

 

Die 70-er

Ab 1973 übernahm Hr. Wilhelm Zauner die Sektionleitung – ihm ist der Schachzug gelungen –

1974 die komplette Schülermannschaft der Hauptschule St. Martin zu verpflichten.

Ein Großteil der damals 13 – 14-jährigen spielt heute noch aktiv Faustball und bildet

sozusagen das Rückgrat der Sektion.

Wir sind damals von Wilhelm Zauner optimal betreut und vor allem

auch entsprechend gefordert worden.

Wir spielten auch gleichzeitig Schüler-, Jugend- und Kampfmannschaft und

hatten genügend Gelegenheit unseren Sport auszuüben.

Bei den guten Leistungen blieben die Erfolge nicht aus, zahlreiche Siege und Titel konnten wir erringen. Zwei unserer Mitspieler – Heinz Sorg und Harald Sutter – spielten sogar im OÖ-Schülerteam / Heinz Sorg auch in der OÖ-Juniorenauswahl.

 

Die 80-er

1982 übernahm Gerhard Guth, nachdem Wilhelm Zauner beruflich

nach Vorderstoder zog – die Sektionsleitung.

Fast gleichzeitig wollten unsere weiblichen Fans nicht mehr nur zusehen,

sondern aktiv Faustball betreiben.

Die Damenmannschaft wurde gegründet und spielte dann eine wesentliche Rolle in der Bezirksklasse der Frauen, aber auch im Leben so manchen Faustballers.

Mittlerweile haben sich unsere Damen aus dem aktiven Faustballsport zurückgezogen, sind aber nach wie vor sehr stark an unseren gemeinsamen Aktionen beteiligt.

1984 veranstalteten wir im Trauner Stadion eines der größten

internationalen Fausballtuniere Österreichs.

Auf insgesamt 7 Feldern spielten über 50 Mannschaften um den Sieg.

Erwähnenswert ist Günther Klausberger, unser Linksschläger der uns zu sehr schönen Erfolgen verholfen hat und dann national über SK Voest, Waldegg und ASKÖ Urfahr Karriere machte und in der höchsten Spielklasse Österreichs und im Nationalteam punktete.

Danach fungierte Günther Klausberger als erfolgreicher Trainer der SU Zwettl und der Damen-Nationalmannschaft.

 

Die 90-er bis heute

In den 90-er Jahren war das Betätigungsfeld unserer beiden Kampfmannschaften vor allem die Bezirksklasse.

Wir konnten einige Meistertitel verbuchen und entsprechend in die nächsthöhere Liga aufsteigen.

Jedoch der Klassenerhalt in den Regional- bzw. Landesligen ist uns nie recht lange gelungen. Wir pendelten wie ein Paternoster zwischen den einzelnen Bezirksklassen und Ligen, mit entsprechendem sportlichen Ehrgeiz, – hin und her.

 

AK II – Vizestaatsmeister 2002

Einer der größten Erfolge war die Teilnahme an den Staatsmeisterschaften der Senioren in Wolkersdorf/NÖ 2002.

Harald Sutter, Andreas Moser, Heinz Sorg, Gerhard Guth und Michael Täubel haben in ihrer Klasse – zwischen 40- bis 50 Jahren – fast alle besiegt und wurden somit verdient Vizestaatsmeister der Altersklasse II.

In letzter Zeit müssen wir verletzungsbedingt Ausfälle von Stützen, z.B. Heinz Sorg, Andreas Moser, aber auch Harald Sutter hinnehmen, deren Lücken nur schwer zu schließen sind.

Um so wichtiger ist es nun die Jugendarbeit zu forcieren, entsprechende Aktionen wurden bereits gesetzt.

Unsere Jugendspielgemeinschaft mit ÖTB Traun trägt bereits Früchte: 2003/2004 konnten wir sowohl in Jugend B als auch Jugend C den Meistertitel verbuchen.

Um die Trainingsqualität zu steigern wird G.Guth zum Übungsleiter ausgebildet.

Die Integration der Jugend in die Kampfmannschaft und die damit verbundene Entlastung der Älteren ist das nächste Ziel.

 

Geselliges

Es ist ein ungeschriebenes Geheimnis für unsere gute Kameradschaft innerhalb der Sektion, dass wir nicht nur stur den Sport betreiben, sondern auch das gesellschaftliche Beisammensein nicht vergessen.

So besitzt unsere jährliche interne Kegelmeisterschaft bereits Tradition, ein gemeinsames Skiwochenende ist bereits seit Jahrzehnten Bestandteil der Wintersaison und  seit 2010 veranstalten wir gemeinsam mit unseren Freunden des ÖTB Traun ein Pokerturnier.

Faustball ist für uns mehr als nur ein Sport den wir ausüben, sondern war und ist die Plattform für das gemeinsame Erleben von Sieg & Niederlage, viel Spaß und langjährige gute Freundschaft.